kattyxxx
  Startseite
  Über...
  Archiv
  Phoenix - Fuck you P`s!!!
  Yoshi+die Atome
  Schon komisch
  ICQ-Aways
  Songtexte
  SIE!!!!!!!*IHR
  Deniz
  Luis Royo
  Witzich
  Gedichte
  Sprüche
  Quizilla
  Gästebuch
  Kontakt

   Carinas Blog
   Badger Badger
   Moon Song
   HSV
   Meine Knuddels-HP
   EMP
   Knuddels
   Andys HP

http://myblog.de/kattyxxx

Gratis bloggen bei
myblog.de





MARILYN MANSON - COMA WHITE
There's something cold and blank behind her smile
She's standing on an overpass in her miracle mile

“Cause you were from a perfect world
A world that threw me away today
Today, today to run away”

A pill to make you numb
A pill to make you dumb
A pill to make you anybody else
But all the drugs in this world
Won't save her from herself

Her mouth was an empty cut
And she was waiting to fall
Just bleeding like a polaroid that
Lost all her dolls

“You were from a perfect world
A world that threw me away today
Today, today to run away”

A pill to make you numb
A pill to make you dumb
A pill to make you anybody else
But all the drugs in this world
Won't save her from herself
A pill to make you numb
A pill to make you dumb
A pill to make you anybody else
But all the drugs in this world
Won't save her from herself

“You were from a perfect world
A world that threw me away today“

A pill to make you numb
A pill to make you dumb
A pill to make you anybody else
But all the drugs in this world
Won't save her from herself
A pill to make you numb
A pill to make you dumb
A pill to make you anybody else
But all the drugs in this world
Won't save her from herself
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
HIM - GONE WITH THE SIN
I love your skin oh so white
I love your touch cold as ice
and I love every single tear you cry
I just love the way you're losing your life

oh my baby, how beautiful you are
oh my darling, completely torn apart
you're gone with the sin, my baby
and beautiful you are
so gone with the sin, my darling

I adore the despair in your eyes
I worship your lips once red as wine
I crave for your scent sending shivers down my spine
I just love the way you're running out of life

oh my baby, how beautiful you are
oh my darling, completely torn apart
you're gone with the sin, my baby
and beautiful you are
so gone with the sin, my darling
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
DJ AKMAN - SENI SEVIYORUM
seni seviyorum dedim ama beni anlamadin, duygularimla oynadin beni biraktin, sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..
seni seviyorum dedim ama beni anlamadin,
duygularimla oynadin beni biraktin,
sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..
(ich habe gesagt ich liebe dich aber du hast es nicht verstanden,du hast mit meinen gefühlen gespielt und mich verlassen,glaub mir ohne dich zu leben fällt mir schwer,komm zu mir...)

kalbimin yolunu tuttum sana güvenerek,
hata yapmisim artik hepsi bitecek,
sokaklarda seninle el ele geziyordum
simdi köpegimle yalniz dolasiyorum..
rüyalarim geceleri beni birakmiyor,
istesende hayalim seni avutmuyor..
ama sana okadar kapilmistim ben sana
ama hepsi düstü parlak ki pusulara,
yine kaldi böyle umutsuz kader bana..
akman dayanamiorum böyle bi ana..
herseyim bitti melekler aci dolu agladi.
gözlerimin yasi bile parlamadi..
senelerdir sevdim kalbimi tüm verdim
beni harcadi parcaladi geri verdi..
ben simdi ben simdi ne yaparim
sözlerimle yalnizim..

seni seviyorum dedim ama beni anlamadin,
duygularimla oynadin beni biraktin,
sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..
seni seviyorum dedim ama beni anlamadin,
duygularimla oynadin beni biraktin,
sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..

sevmistim onu..cok sevmistim..
halada seviyorum biliyormusun..
yani nasil desem?
seni seninle yasamak varken,
sensiz hayalinle yasamak cok ama
cok gücüme gidiyor..dön bana..

anlat bana nerde care arayayim bu zamanda?
akmanla yine dertli dertli yanyana
kaldirimlarda icip dünyadan gidiyoruz..
bir an olsun acilarimizi kovuyoruz..
aglamak yok diye demistim acimasiz kadere..
bu dünyanin cilesi gider heryere..
son nefes dj akman yine sizinle..
seni aglatacam gerceklerimle..
bir gün kapidan adim attigini gördüm..
Tanrim böyle güzellik hic olurmu?
icim bir hos,o gün dileklerim tutuldu..
sevginin basladigi yerde arkasinda nefret var..
onu bunu bosfer sen artik gerceklere bak..
bitmis aska kursun sayma..yanilma..
gel bizimle zamansiz dünyamiza..

seni seviyorum,seni seviyorum,sensiz cok zor geliyor bana..
seni seviyorum,seni seviyorum,sensiz cok zor geliyor bana..

seni seviyorum dedim ama beni anlamadin,
duygularimla oynadin beni biraktin,
sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..
seni seviyorum dedim ama beni anlamadin,
duygularimla oynadin beni biraktin,
sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..
seni seviyorum dedim ama beni anlamadin,
duygularimla oynadin beni biraktin,
sensiz yasamak inan cok zor geliyor bana..
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BUSHIDO - SCHMETTERLING
Du siehst so hübsch aus,wenn du neben mir liegst
Ein Blick und ich weiß,ich bin der,den du liebst
Du schenkst mir mehr,als ich dir jemals wiedergeben kann
Halt mich fest und mach,dass ich wieder leben kann
Wieder sehen kann,ich bin so blind ohne dich
Bitte deck mich zu,ich bin wie ein Kind ohne dich
Wie ein kleiner Junge,der mit Licht einschläft
Das Licht anlässt,weil er ohne nicht einschläft
Wie kann es sein,du bist wie ein Engel auf Erden
Ich wollte niemals glauben,dass Engel auch sterben
Du bist die Sonne,die am Himmel scheint
Du allein bist der Grund,warum der Himmel weint
Wenn die Wolken sich auftun
Ist es so,als wenn du mich anlächelst und die Wolken sich ausruhen
Glaub mir eins,ich werd mich mich gerne bemühen,
Denn ich lieb dich so sehr,dass schon die Sterne verglühen...

Ich guck dich an,als wärst du von nem anderen Stern
So wie wir beide sind,wären die anderen gern
Du bist mein Schatz,ich lieb dich wie mein eigenes Leben
Ich vergess die ganze Welt und seh nur uns zwei im Regen
Uns zwei,wie wir nur noch uns zwei haben
Ich schenk dir 1000 weiße Tauben,wenn wir uns heiraten
Du hast nicht gewusst,dass ich ein Rapper bin
Doch ich wusste damals schon:Du bist mein Schmetterling

Wie eine Träne im Meer komm ich mir vor,wenn ich dran denke
Was wär,wenn dein Segen nicht wär,denn ein Tag ohne dich
Wär wie ein Ende ohne Anfang wie ein Tag ohne Licht
Und ich will nie wieder alleine raus in die Welt
Weil es mir schon lange nicht mehr draussen gefällt
Du hast dich so sehr um mich gesorgt
Und ich schulde dir so viel,du hast mir so viel geborgt
Guck hier,ich hab dir alles von mir anvertraut
Du bist die einzige Frau,der man vertraut
Weil ich weiß,was dein Lächeln bewirkt
Bete ich jeden Tag,dass dein Lächeln nicht stirbt
Mein Schatz,du bist und bleibst mein Schatz
Du hast tief in meinem Herzen bis zum Schluss deinen Platz
Du nimmst mir die Angst,weil du so wirklich bist
Du bist unendlich süß,weil du mein Pfirsich bist

Ich guck dich an,als wärst du von nem anderen Stern
So wie wir beide sind,wären die anderen gern
Du bist mein Schatz,ich lieb dich wie mein eigenes Leben
Ich vergess die ganze Welt und seh nur uns zwei im Regen
Uns zwei,wie wir nur noch uns zwei haben
Ich schenk dir 1000 weiße Tauben,wenn wir uns heiraten
Du hast nicht gewusst,dass ich ein Rapper bin
Doch ich wusste damals schon:Du bist mein Schmetterling

Gib mir deine Hand,sag den anderen du willst hier sein
Sag den anderen du willst nur noch mit mir sein
Du weißt genau,ich lass dich nie wieder gehen
Bitte sag mir,du wirst mir nie wieder fehlen
Gib mir deine Hand,sag den anderen du willst hier sein
Sag den anderen du willst nur noch mit mir sein
Du weißt genau,ich lass dich nie wieder gehen
Bitte sag mir,du wirst mir nie wieder fehlen

Ich guck dich an,als wärst du von nem anderen Stern
So wie wir beide sind,wären die anderen gern
Du bist mein Schatz,ich lieb dich wie mein eigenes Leben
Ich vergess die ganze Welt und seh nur uns zwei im Regen
Uns zwei,wie wir nur noch uns zwei haben
Ich schenk dir 1000 weiße Tauben,wenn wir uns heiraten
Du hast nicht gewusst,dass ich ein Rapper bin
Doch ich wusste damals schon:Du bist mein Schmetterling
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BUSHIDO - HOFFNUNG STIRBT ZULETZT
Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.

Mein Engel es tut mir so leid,
Es tut mir so leid, dass ich das jetzt hier schreib.
Ich bring es jetzt kaum übers Herz,
Du bist nicht hier und ich schreib diesen Vers,
Schreib diesen Vers, schreib ihn für dich,
Leider schreib ich diese Zeilen für dich.
Ich hoffe, dass du mir verzeihst,
Wenn du das hier liest, hoff ich,dass du nicht weinst.
Es fällt mir so unendlich schwer,
Ich wünschte dass unsere Zeit unendlich wär.
Ich sitz hier und riech deinen Duft,
Mir kommen die Tränen und ich krieg keine Luft,
Doch ich muss weg ich lass dich jetzt hier.
Ich guck mich an und ich hass mich dafür.
Ich würde dir so viel so gerne sagen,
Ich würde wenn ich könnte die Sterne fragen,
Wenn ich selber die Antwort nicht seh.
Du bist der Frühling der Sommer der Schnee.
Ich hab so was wie dich nicht verdient,
Du hast so was wie mich nicht verdient.
Lass mich los ich bete für dich,
Auch wenn ich dann weg bin leb ich für dich.
Guck was für ein grauer Tag-
Es macht alles Sinn,wenn man die Trauer mag,ah...

Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.
Liebe an sich kennt kein Verzicht.
Zeit bringt ans Licht, ob deine Wahl richtig ist.
Ich spüre deinen Herzschlag
Unter der kalten Oberfläche,die uns getrennt hält.
Und egal was du jetzt sagst,ich fühl die angst vor der Schwäche,
In der du langsam zusammenfällst und dennoch bin ich hier,
Gebe dir die Liebe die draußen niemand für dich so zu bieten hat
Ist dir klar,was du riskierst?
Man vermisst nur das, was man hergibt und später nicht mehr für sich hat
Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.

Es kann schon sein,doch ich kann mich nicht anders entscheiden,
Lange vorbei sind die Sandkastenzeiten.
Vielleicht mach ich jetzt alles falsch,ich spür diesen Klumpen in meinem Hals.
Ich schluck und rede nicht mehr,ich guck und seh dich nicht mehr.
Ich lass nichts mehr an mich heran, schenk dein Leben einem anderem Mann.
Steh auf und geh ohne mich,ich frag irgendwann den Wind wo du bist
wenn du mich dann flüstern hörst,denk an mich und ich küss dein Herz.
Du warst immer mein Kerzenlicht,ich gehe wenn es am schwersten ist,
Sei nicht traurig,du kannst nichts dafür,
Auch wenn es schwer ist-die Angst ist die Tür.

Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.
Ich kann dir nicht erklären, wie deine Ansicht mich verletzt.
Ich schenke dir mein Herz, denn meine Hoffnung stirbt zuletzt.
Liebe an sich kennt kein Verzicht.
Zeit bringt ans Licht, ob deine Wahl richtig ist.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BUSHIDO - DIE EWIGE NACHT
Wann seh ich Tageslicht? (.. Komm geb nicht auf ..)
Weisst du wie hart es ist? (..Leb dein Traum..)
Ich leb in ewiger Nacht (..Komm steh auf..)
ob mein Herz jewieder lacht? ..(Wenn du dran glaubst..)


Chaker:
Ich geh meinem Schicksal entgegen,
mein Herz blutet mit Wörtern,
meine Tränen sind der Regen,
schaurige Szenen die sich in mir niederlegen,
ich bin ein Kind der Trauer und vor meinen Augen stirbt der Segen,
bin von Einsamkeit und Angst umgeben,
und muss diese Zeilen mit den Fasern meines Herzens weben,
mich über den Winter meines Kummers erheben,
die traurigen Schlachten meiner Träume gestand geben
musste vieles in meinem Herzen aufgeben,
und träume im Dreck von kleinem Glück, so ist es eben,
die Sehnsucht hat mir den Lebensdurst gegeben,
Schweigen, Wut und Trauer die sich heute in mir niederlegen,
ich muss die Dunkelheit Stück für Stück zerlegen,
meinen Finger in meine brennende, nicht heilende Wunde legen,
denn heute bekenn ich mich schuldig zu leben
und versuche krampfhaft dies leben zu vergeben Bitch!

Bushido:
Mama, bitte weck mich nicht auf,
ich hasse die grauen Wände in diesem dreckigen Haus,
Mama, ich kann das alles nicht mehr sehen,
ich guck mir mein Leben an und kann es nich verstehn,
Mama, das Wasser tropft von den Decken,
sag mir, warum muss ich mich in diesem Loch verstecken?
In diesem Loch zwischen all den dunklen Gängen,
wenn ich spielen wollte durfte ich mit den Hunden bellen,
Ich geh jetzt raus und werd Geld verdienen,
hab keine Angst, ich werd mich nie in diese Welt verlieben,
die Welt in der wir nie wieder glücklich werden,
alles was ich will, ist einfach nur glücklich sterben,
Mama, erzähl mir, wie sieht ein Regenbogen aus?
Wie sieht im Himmel, das Leben oben aus?
Ich weiß nicht was mir der Schmerz verspricht,
ich weiß nur eins: es tut weh wenn ein Herz zerbricht, Mama...

Azad:
Bin auf der Suche nach dem Glück, mein Navigator die Hoffnung,
ich träum von dem Tag an dem die meinen hochkommen,
das Schicksal ist mein Weg,
ich leg mich in die Arme Gottes, kann nicht sehen, doch spüren wie er mich trägt,
die Familie ist mein Herz,
mein Blut ist mein Vers,
meine Tränen sind der Schmerz, Bruder
ich kann nicht lassen von dem Traum den ich hege,
mein Weg den ich gehe ist mein Traum den ich lebe,
meine Tochter ist mein Licht,
ich gehe durch die Hölle, flieg zum Himmel und hole einen Stern nur für dich,
Allah ist meine Seele,
dein ist mein Leben,
sein Wort ist mein Weg den ich wähle,
der Beton in meinen Knochen, der Asphalt in meinem Schädel,
glaub mir es ist kalt da wo wir leben,
meine Liebe ist meine Kraft,
ihre Flügel die mich tragen und mich hoffen lassen dass ichs doch schaffe
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
LINKIN PARK - CRAWLING
Crawling in my skin
These wounds they will not heal
Fear is how I fall
Confusing what is real

There's something inside me that pulls beneath the surface
Consuming/confusing
This lack of self-control I fear is never-ending
Controlling/I can't seem

To find myself again
My walls are closing in
[Without a sense of confidence and I'm convinced that there's just too much pressure to take]
I've felt this way before
So insecure

Crawling in my skin
These wounds/they will not heal
Fear is how I fall
Confusing what is real

Discomfort, endlessly has pulled itself upon me
Distracting/reacting
Against my will I stand beside my own reflection
It's haunting how I can't seem

To find myself again
My walls are closing in
[Without a sense of confidence and I’m convinced that there's just too much pressure to take]
I’ve felt this way before
So insecure

Crawling in my skin
These wounds/they will not heal
Fear is how I fall
Confusing what is real

There's something inside me that pulls beneath the surface
Consuming/confusing
This lack of self-control I fear is never-ending
Controlling/I can't seem
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BÖHSE ONKELZ - FÜR IMMER
Ich sitze hier im Dunkeln,die Zeit steht still.
Ich denke nach über dich und mein Gefühl.
Ich hab dich lange nicht gesehen.
Ist es das,warum ich leide?
War es für immer?
War es besser für uns beide?
Waren wir auf der Flucht?
Sollte es so sein?
War es zu intensiv?
Oder waren wir nicht so weit?
War es die Erlösung,der Weg ins Freie?
Der Wink des Schicksals?
Oder nur das Nichtverzeihen?

Wie konnte ich so blind sein,konnt ich glauben,ich kann sehen?
Hat Gott auf mich geschissen oder warum ließ ich dich gehen?
Wieder spür ich diese Sehnsucht.du bist schon lange nicht mehr hier.
Sag mir,was hast du getan,denn dein Licht brennt immer noch in mir!

Für immer...

Es war der Himmel und die Hölle,was wir uns gaben.
Ich spielte mit dem Feuer,umso tiefer sind die Narben.
Ein Traum ist kein Versprechen,doch wir sind ziemlich hoch geflogen.
Ging es um die Sterne,oder ham wir uns belogen?
Der Sprung ins Leere,die Angst vorm Fallen,
Das Entfachen des Feuers,das Sterben der Flammen.
Wohin führen unsere Wege?
Wo bist du in diesen Tagen?
Ich kann dich nicht vergessen-Ich rufe deinen Namen!

Wie konnte ich so blind sein,konnt ich glauben,ich kann sehen?
Hat Gott auf mich geschissen oder warum ließ ich dich gehen?
Wieder spür ich diese Sehnsucht.du bist schon lange nicht mehr hier.
Sag mir,was hast du getan,denn dein Licht brennt immer noch in mir!

Waren wir auf der Flucht?
Sollte es so sein?
War es zu intensiv?
Oder waren wir nicht so weit?
War es die Erlösung,der Weg ins Freie?
Der Wink des Schicksals?
Oder nur das Nichtverzeihen?

Wie konnte ich so blind sein,konnt ich glauben,ich kann sehen?
Hat Gott auf mich geschissen oder warum ließ ich dich gehen?
Wieder spür ich diese Sehnsucht.du bist schon lange nicht mehr hier.
Sag mir,was hast du getan,denn dein Licht brennt immer noch in mir!

Für immer...
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BÖHSE ONKELZ - H
Mit jedem Tag wurden die Schatten länger
die Tage kürzer, die Kreise enger
Freunde gingen, die Einsamkeit kam
Ja, selbst die Engel verschwanden irgendwann
denn mein Leben lag in Scherben, hatte seinen Sinn verloren
Ich spürte nur gefrorene Leere, ich fühlte mich wie totgeboren
wie totgeboren (3 times)

Ich kostete den bitteren Geschmack der Sterblichkeit
Ich wollte es beenden, fast war es soweit
Ich vergiftete mich selbst, doch ich hab' es überlebt

Ich verbrannte meine Brücken, ich weiß nicht,ob ihr versteht
Ich wollt 'nen Fensterplatz im Himmel,
doch ich schaffte seinen Schatten
Ich tötete jedes Gefühl - alles, alles was ich hatte
alles, was ich hatte (3 times)

Jetzt, wo ich clean bin, wird mir alles klar
Jetzt, wo ich clean bin, weiß ich, wo ich war
Es riß mich fort in eine andere Zeit, in andre Welten
Ich floh vor mir, vor meinem Hirn und meinen Ängsten
Durch die Mauern des Bewußtseins, in das Reich des Vergessens

In nie endenden Rausch, vom Heroin besessen
vom "H" besessen
vom Heroin besessen
vom "H" besessen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BÖHSE ONKELZ - NARBEN
Ich blicke auf meine Narben,
Zeichen von vergangenen Tagen.
Schnitte so tief und wahr,
Geschichten von dem,der ich mal war.
Wunden der Zeit,
Für immer mein Kleid.
Schwer zu legen, sind sie
Ein Fluch oder ein Segen?

Ich weiß was mich erwartet,
Ich kenne dieses Bild.
Ich kenne meine Wege
Und ich weiß,dass ich sie nicht mehr gehen will.

Ein Buch in Haut geschrieben,
Ein lebenslanger Spiegel,
Begraben in der Zeit,
Ein Nebel der Vergangenheit.
Die Narben auf unseren Seelen,
Die Stimmen im Gang des Lebens.
Hand aufs Herz:
Spürst Du den Schmerz?

Ich weiß was mich erwartet,
Ich kenne dieses Bild.
Ich kenne meine Wege
Und ich weiß,dass ich sie nicht mehr gehen will.
Ich weiß was mich erwartet,
Ich kenne dieses Bild.
Ich kenne meine Wege
Und ich weiß,dass ich sie nicht mehr gehen will.

Ich weiß was mich erwartet,
Ich kenne dieses Bild.
Ich kenne meine Wege
Und ich weiß,dass ich sie nicht mehr gehen will.
Ich weiß was mich erwartet,
Ich kenne dieses Bild.
Ich kenne meine Wege
Und ich weiß,dass ich sie nicht mehr gehen will.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BÖHSE ONKELZ - ZUVIEL
Wir fliehen voreinander,der Himmel ist das Ziel
Das Leben will es anders,zwei sind einer zuviel
Es brennt nicht mehr,wir verschwenden unsre Zeit
Ich habe Angst mich zu verlieren
Wir sind einsam zu zweit

Eine letzte Umarmung - bevor ich geh
Ein letzter Fick - bevor wir uns nie wieder sehn
Ein letztes Wort - nach so langer Zeit
Ein letzter Blick und wir sind wieder allein

Zu viele Worte,alles totgeredet
Zu viele Träume,die nie in Erfüllung gehen
Zu viele Tränen,wir lieben uns zu Tode
Zu viele Gedanken,die sich um dich drehn
Wir hatten alles,Zeit für neue Episoden
Wenn man losläßt,stirbt man immer kleine Tode
Zu viele Fragen,wieso und warum
Zu viele Narben,unsere Zeit ist einfach um

Eine letzte Umarmung - bevor ich geh
Ein letzter Fick - bevor wir uns nie wieder sehn
Ein letztes Wort - nach so langer Zeit
Ein letzter Blick und wir sind wieder allein

Laß uns nicht gehen mit Hass in unsren Blicken
Sag "Auf Wiedersehen" mit einem Segen auf den Lippen

Zu viele Worte,alles totgeredet
Zu viele Träume,die nie in Erfüllung gehen
Zu viele Tränen,wir lieben uns zu Tode
Zu viele Gedanken,die sich um dich drehn
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BÖHSE ONKELZ - ICH BIN IN DIR
Hörst Du diese Lieder?
Böhse Onkelz immer wieder
Sie sind ein Teil von meinem Leben
Sie sind ein Teil von mir
Sie sind für dich, ich schenk sie dir
Mehr kann und will ich dir nicht geben
Weißt du wirklich, wer ich bin, wie ich denke, wie ich fühle?
Liebst du mich, weil ich es bin oder weil ich Dich belüge?

Du bist in mir - wohin ich geh,
doch siehst du auch, das was ich seh?

Ich seh mich an und frag mich
ich seh mich an und frag mich, warum
Warum bin ich, wie ich bin?
Warum lach ich, wenn ich traurig bin
kann ich sehen oder bin ich blind?
Ich such die Antwort auf meine Fragen
Die Gedanken malen Bilder, doch ich finde keinen Rahmen
Der Wind spricht zu mir, er wünscht mir Glück,
er flüstert meinen Namen
Er sagt:

Ich bin in dir - wohin Du gehts,
doch siehst Du auch, das was ich seh?

Die Gedanken malen Bilder, doch ich finde keinen Rahmen
Der Wind spricht zu mir, er wünscht mir Glück,
er flüstert meinen Namen
Ich warte auf ein Zeichen,
ich warte auf ein Zeichen von dir,
ich such die Anwort auf meine Fragen
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
BÖHSE ONKELZ - ERINNERUNGEN
Hast du wirklich dran geglaubt,
daß die Zeit nicht weitergeht?
Hast du wirklich dran geglaubt,
daß sich alles um dich dreht?
Man hat sich reichlich gehaun
und nie dazugelernt
Viel Alkohol, viel Fraun
Von der Wirklichkeit entfernt

Ich erinner mich gern an diese Zeit
Eine Zeit, die man nie vergisst
Doch ich muß mein Leben leben, meinen Weg alleine gehn
Machs gut, du schöne Zeit - Auf Wiedersehen

Hast du wirklich dran geglaubt,
daß die Zeit nicht weitergeht
Hast du wirklich dran geglaubt,
daß sich alles um Dich dreht
Es war nicht alles Gold, was glänzte
und doch, es war schön
Es war nicht alles Gold, was glänzte
Du trägst Narben der Zeit, die nie vergehn

Ich erinner mich gern an diese Zeit
Eine Zeit, die man nie vergisst
Doch ich muß mein Leben leben, meinen Weg alleine gehn
Machs gut, du schöne Zeit - Auf Wiedersehen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung